Tagesveranstaltung T 72/17
Mittwoch, 11.10.2017

Ungarn
Fremdenfeindlichkeit ohne Kontrolle?

 

Viktor Orban, seit 2010 Ministerpräsident von Ungarn, will die EU umbauen. Nach seiner Ansicht ist die Einwanderungspolitik selbstmörderisch, MigrantInnen seien nicht integrationsfähig und würden Links wählen. Seine Kampagne „Stoppt Brüssel“ und die Drohung, die Central European University in Budapest zu schließen, verursachten Proteste
von jungen Menschen, die sich für akademische und politische Freiheiten einsetzen. Auch die EU will ihr Vertragsverletzungsverfahren gegen Ungarn vorantreiben.


Zeit:18:00 - 20:00 Uhr

Ref.:Hildegard Wacker, Historikerin
Ort: NG Geschäftsstelle, Springeltwiete 1, Zwischengeschoss, Nähe U1 Meßberg
Kostenbeitrag: 4,- €

 

 

Anmeldungerforderlich


nach oben