Tagesveranstaltung T 38/18
Sonntag, 17.06.2018

Rundgang
Auf den Spuren von Karl Marx


Im Frühjahr 1867 trat Karl Marx eine bedeutsame Reise an: Mit dem Manuskript seines Hauptwerk „Das Kapital“ kam er nach Hamburg. Dort übergab er es Otto Meissner, seinem Verleger und späterem Mitglied der Bürgerschaft. Neben diesem Besuch hielt sich Marx zwischen 1845 und 1874 vier weitere Male in der Stadt auf. Was führte ihn nach Hamburg? Wie wirkten sich die Besuche auf sein Schaffen aus? Welchen Anteil hat Hamburg an der Entstehung von „Das Kapital“? Um diese Fragen zu beantworte werden wir unsmehrere Orte rund um Rathaus und Alster anschauen, die auch Marx besuchte.


Zeit: 14:00 - 16:00 Uhr

Ref.: Dr. Jürgen Bönig, Sozialhistoriker und Technikgeschichtler
Leitung: Friedo Karth, Politikwissenschaftler
Treff.: Heinrich-Heine-Denkmal, Rathausmarkt
Kostenbeitrag: 7,- €

 

 

Anmeldungerforderlich


nach oben