Tagesveranstaltung T 62/18

 

Montag, 10.09.2018

ErnÄhrungssicherung
in der Entwicklungszusammenarbeit
Das Beispiel Sierra Leone

 

Sierra Leone erlebte in den 1990er Jahren einen grausamen Bürgerkrieg. 2014/15 traf die Ebolakrise das Land schwer. Jetzt geht es aufwärts, doch die Ärmsten der Armen leiden oft noch an Mangel- und Unterernährung. Wie sichert man in dieser Situation die Ernährung und hilft nachhaltig zur Selbsthilfe? Am Beispiel des westafrikanischen Landes erläutert Barbara Thomaß, Gutachterin bei der Welthungerhilfe, die Wirklichkeit der Entwicklungshilfe (mit Bildern der Projekte vor Ort).

 

Zeit: 18:00 - 20:00 Uhr

Ref.: Prof. Dr. Barbara Thomaß, Gutachterin bei der Welthungerhilfe
Leitung: Antje Windler
Ort: NG Geschäftsstelle, Springeltwiete 1, Zwischengeschoss, Nähe U1 Meßberg Kostenbeitrag: 5,- €

 

Anmeldungerforderlich


nach oben