Tagesveranstaltung T 83/19

 

Mittwoch, 13.11.2019

100 Jahre Bauhaus

 

Der Architekt Walter Gropius gründete das Bauhaus als eine Reformschule, die das Handwerk und die freien Künste unter einem Dach zusammenführen sollte. Nach der Katastrophe des 1. Weltkrieges ging es darum, der Gesellschaft ein anderes Gesicht zu geben, den „neuen Menschen“ zu schaffen mittels unkonventioneller und anti-akademischer Ausbildung. Bildende Künstler wie Klee, Kandinsky, Feininger u. a. bildeten das künstlerische Gegengewicht zur handwerklich technischen Ausbildung und machten das Bauhaus zu weit mehr als einer bloßen Kunstgewerbeschule.

 

 

Zeit:18:00 - 20:00 Uhr

Ref.: Dorith Will, Kunsthistorikerin
Leitung: Antje Windler
Ort: NG Geschäftsstelle, Springeltwiete 1, Zwischengeschoss, Nähe U1 Meßberg
Kostenbeitrag: 5,- €

 

 

 

Anmeldungab dem 16.09.2019 erforderlich


nach oben