Tagesveranstaltung T 87/19

 

Donnerstag, 28.11.2019

 

Clemens von Ramin (Texte) und Natalie Böttcher (Akkordeon):

Erich KÄstner: Herz auf Taille

 

So lautet der Titel eines seiner ersten Bücher. Erich Kästner wurde am 23. Februar 1899 in Dresden geboren und starb am 29. Juli 1974 in München. Er studierte Germanistik und promovierte über die Literaturauffassung Friedrichs des Großen. Erich Kästner schrieb viele Kinderbücher, Prosa für Erwachsene und Gedichte. Viele seiner Werke sind unvergessen: Emil und die Detektive, Der 35. Mai, Fabian, Die Schule der Diktatoren. Nach der Machtergreifung der Nazis wurden seine Bücher öffentlich verbrannt, und er erhielt Publikationsverbot. Zweimal wurde er verhaftet. Dennoch blieb er in Deutschland und lebte zurückgezogen als Chronist, wie er sagte. Seine Leser ließ er wissen: „Dann lernst du laufen und dann lernst du leben und was daraus entsteht, heißt Lebenslauf.“

 

 

Zeit:18:00 - 20:00 Uhr

Leitung: Herbert Ludz
Ort: Patriotische Gesellschaft, Kirchhofsaal, Trostbrücke 6 (Nähe Rathaus)
Kostenbeitrag: 7,- €

 

In Kooperation mit dem Verband der Hamburger Zeitschriftenverlage

 

 

Anmeldungab dem 16.09.2019 erforderlich


nach oben